Anmeldung
Benutzername
 
Passwort

Registrierung

Fragen, Anregungen? Kontaktformular

 

From Flax to Linen / Vom Flachs zum Leinen

21.47 Min, 455.19 MB -

Für zwei Wochen fanden sich Studierende und Lehrende der Universität von Amsterdam, der Akademie Budapest und der Metropolia Universität Helsinki in Hildesheim ein, um hier an der HAWK mit Studierenden des Studiengangs Konservierung und Restaurierung, Fakultät Erhaltung von Kulturgut, sowie mit den für das Hildesheimer Projekt verantwortlichen Professor/innen De. Michael von der Goltz und Dr. Gerdi Maierbacher-Legl einen englischsprachigen Workshop zum Thema "Documentation of Historical Techniques in Arts and Crafts; HiTec" durchzuführen.

Dokumentiert werden sollten historische Techniken der Verarbeitung von Pflanzenfasern insbesondere von Flachs im Rahmen der Leinwandherstellung. Neben dem Interesse an den Historischen Techniken stellten auch die Methoden der Dokumentation einen wichtigen Schwerpunkt dar.

Die Teilnehmer/innen fuhren für drei Tage nach Rahden in Westfalen in das dortige Freiluftmuseum, um dort die einzelnen Schritte der Fasergewinnung und –verarbeitung zu dokumentieren. Unterstützt von Weberinnen und Spinnerinnen führte die Leiterin des Museum, Frau Kottenbrink, die einzelnen Arbeitsschritte vor und gab Gelegenheit, diese nicht nur filmisch zu dokumentieren, sondern auch praktisch nachzuvollziehen.
Schließlich entstand ein Film, der in der Zukunft auch das Lehr- und Anschauungsmaterial zur Verfügung stehen soll.
Hildesheim war die erste Station des auf drei Jahre angelegten Projektes. Es folgen Workshops in Amsterdam und Budapest.

 

Helfen Sie uns unseren Service zu verbessern:
Können Sie das Video problemlos abspielen? Ja   -   Nein

[zurück]

 

 

 
 

 

  
 
BAUEN UND ERHALTEN
 
GESTALTUNG
 
MANAGEMENT,
SOZIALE ARBEIT, BAUEN
 
NATURWISSENSCHAFTEN
UND TECHNIK
 
RESSOURCENMANAGEMENT
 
SOZIALE ARBEIT UND
GESUNDHEIT